Jod in der Schwangerschaft

Magnesium in der Schwangerschaft

Dich plagen Wadenkrämpfe in der Schwangerschaft? Du hast mit starken Übungswehen zu kämpfen? Oder dir wurde bereits in der Frühschwangerschaft zur Magnesiumeinnahme geraten? Du fragst dich nun aber, wie du es am besten dosierst und welches Magnesium-Präparat gut geeignet ist? Wir haben dir ein paar Fakten zum Thema Magnesium in der Schwangerschaft zusammengetragen.

Lesezeit: 5 Minuten 

Wofür brauchen wir Magnesium in der Schwangerschaft?

Magnesium ist an mehr als 300 Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt. Diese betreffen vor allem

  • den Aufbau und die Stabilisierung der Knochen und Zähne,
  • die Herstellung von Proteinen und Hormonen,
  • die Steuerung von Nerven und Muskeln,
  • die Blutdruck- und ph-Regulierung,
  • die Entzündungshemmung.

Magnesium ist zudem unverzichtbar für den Calciumstoffwechsel: Es schützt die Zellen vor einer zu hohen Calcium-Aufnahme. Ein Calcium-Überschuss beeinflusst die zelluläre Sauerstoffversorgung und den Energiehaushalt negativ.

In der Schwangerschaft steigt der Magnesiumbedarf nur geringfügig an. Neben den genannten Funktionen ist es in der Schwangerschaft vor allem relevant, um vorzeitigen Wehen oder anderen Muskelkrämpfen vorzubeugen oder ihre Intensität zu mindern. (Mehr zu Wadenkrämpfen in der Schwangerschaft liest du hier.) Magnesium kommt vor allem zur Entspannung von Muskeln und zur Wiederherstellung des Ruhepotenzials der Nerven zum Einsatz.

Es unterstützt in der Schwangerschaft aber auch die Gewebebildung beim Fötus.

Untersuchungen zeigen, dass Magnesium in der Frühschwangerschaft auch Beschwerden wie Übelkeit und Erbrechen verringern kann.

Es wird außerdem davon ausgegangen, dass in der Schwangerschaft Magnesium vermehrt ausgeschieden wird - durch eine erhöhte körperliche Belastung, durch verstärktes Schwitzen und Wasserlassen.

Ein Magnesiummangel äußert sich vor allem durch:

  • Verstopfung - Magnesium zieht Wasser Richtung Darm und kann so dafür sorgen, dass der Stuhl weicher wird. Aber Vorsicht: Eine Überdosierung von Magnesium sorgt in den meisten Fällen für Durchfall.
  • Muskelkrämpfe
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Erschöpfung und Müdigkeit

Magnesiumdosierung und Magnesiumbedarf in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft steigt dein Magnesiumbedarf nur geringfügig an. Statt der üblichen 300 mg benötigt er nun 310 bis 390 mg (Stillzeit).

Wie kann ich meinen Magnesiumbedarf am besten decken?

Mit einer vollwertigen pflanzlichen Kost kann der Magnesiumbedarf gut gedeckt werden. Gute Quellen sind Wildkräuter, grünes Blattgemüse, schwarzer Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Nüsse, Sojabohnen, Linsen, Reis, Haferflocken und Weizenkleie. Weitere Nahrungsmittel mit Magnesiumgehalt pro 100 mg findest du in folgender Übersicht:

Wo steckt Magnesium drin?

Empfehlenswert sind außerdem Behandlungen mit Magnesiumöl oder Fußbäder mit Magnesiumchlorid. Über die Fußsohlen wird Magnesium besonders gut aufgenommen.

Solltest du deinen Tagesbedarf nicht über die Ernährung decken können oder hast du besonders starke Beschwerden, sprich mit deinem/r Gynäkologen/in über die Einnahme eines Magnesiumpräparates.

Achte bei der Auswahl im besten Fall darauf, dass du auf natürliche Inhaltsstoffe zurück greifst. Magnesiumpräparate haben sich gerade durch ihre Empfehlung für Schwangere einen großen Platz auf dem Markt eingeräumt. Sie kommen zum Großteil aus dem Labor und enthalten - um Produktions- und Rohstoffe zu sparen - nicht selten viele Zusatzstoffe, die den mütterlichen und kindlichen Kreislauf belasten können. 

Eine ausgezeichnete natürliche Form der Nahrungsergänzung ist die Sango-Meereskoralle. Sie enthält Magnesium und Calcium in einem optimalen Verhältnis von 1:2. In dieser Dosierung kommen die Mineralien auch in unserem Körper vor.

#Schwangerschaft     #Ernährung

Natürliches Magnesium & Calcium als Ergänzung von mütterlich

Magnesium und Calcium von mütterlich ist 100 % natürlich, vegan und glutenfrei. Es enthält von Natur aus mehr als 70 Spurelemente und bietet viel mehr als nur ein Mineralstoffkomplex.

Natürliches Magnesium & Calcium
Die natürlichen und veganen Nahrungsergänzungsmittel für Magnesium und Calcium aus der Sango Koralle unterstützen dich in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch.
Mütterlich Aufbau gibt dir Magnesium und Calcium aus der Sango Koralle für eine unbeschwerte Schwangerschaft und Stillzeit.
Die natürlichen und veganen Nahrungsergänzungsmittel für Magnesium und Calcium unterstützen dich in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch.
Die natürlichen und veganen Nahrungsergänzungsmittel für Magnesium und Calcium aus der Sango Koralle unterstützen dich vor allem in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch.
Nährstoffe Magnesium und Calcium aus Koralle
Die natürlichen und veganen Nahrungsergänzungsmittel für Magnesium und Calcium aus der Sango Koralle unterstützen dich in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch.
Mütterlich Aufbau gibt dir Magnesium und Calcium aus der Sango Koralle für eine unbeschwerte Schwangerschaft und Stillzeit.
Die natürlichen und veganen Nahrungsergänzungsmittel für Magnesium und Calcium unterstützen dich in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch.
Die natürlichen und veganen Nahrungsergänzungsmittel für Magnesium und Calcium aus der Sango Koralle unterstützen dich vor allem in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch.
Nährstoffe Magnesium und Calcium aus Koralle
zum Shop

Passend zum Thema "Magnesium in der Schwangerschaft"

Was darf ich essen in der Schwangerschaft?

Was essen in der Schwangerschaft

Du willst wissen, was du in der Schwangerschaft noch essen darfst und was du lieber meiden solltest? Wie wir gesund und lecker über die Monate geschlemmt haben, findest du in diesem Blogbeitrag.

Vegane Schwangerschaft: Magnesium, Calcium, Vitamin B12 und D

Vegane Schwangerschaft - Magnesium, Omega-3, Calcium, B12

Vorwürfe, Unsicherheiten und viele große Fragezeichen - damit starten die meisten veganen Frauen in die Schwangerschaft. Ist eine vegane Schwangerschaft gesund oder gefährlich?

Das Nährstoff-Kompendium von mütterlich

Hier kannst du dich detailliert zu Nährstoffen wie Magnesium, Eisen oder Jod und zu deinem Bedarf bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit belesen.

Newsletter-Anmeldung

In unserem Newsletter findest du Tipps zur Ernährung und Hacks für den Alltag. Melde dich hier 👇 gern dafür an. Als Dankeschön erhältst du eine Checkliste mit Infos zu den besten Lebensmitteln, um deinen Nährstoffhaushalt zu decken,  inklusive einem Aktionsplan und nützlichen Hacks für deinen ultimativen Nährstoffboost.

5 Seiten aus Ratgeber

Auf Instagram und Facebook posten wir regelmäßig Infos, Tipps und Gedanken zu den Themen Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit. Folge uns doch und bleibe auf dem neusten Stand! 👍